OFFROAD REISE

Home // OFFROAD REISE

Bei dieser Reise bekommen Sie die einzige Möglichkeit manche Sehenswürdigkeiten in der kontrastreichen Natur Armeniens zu bewundern, die anderes als mit Geländewagen nicht zu erreichen sind. Diese Reise bietet Ihnen ein einzigartiges Erlebnis, bei dem Sie Geschichte, Kultur, Menschen und die Natur als ein gesamtes Bild betrachten und kennenlernen werden. Nichts hat  das Armenische Volk und seine Traditionen so sehr geprägt wie die Berge und die Landschaften des armenischen Hochlandes.

 

WIR BIETEN IHNEN EINE QUALIFIZIERTE REISEBEGLEITUNG DURCH EINE DEUTSCH- ODER ENGLISCHSPRACHIGE REISELEITUNG.

OFFROAD
OFFROAD
  • TAG 1, ABFLUG

  • TAG 2, YEREVAN

    Ankunft am Flughafen Zvartnots in Yerevan, Transfer zum Hotel, Check-in.

    Nach einer Pause zum Frühstücken und Frischmachen, beginnen wir den Tag am späten Vormittag. In Yerewan starten wir am Hotel mit dem Bus. Unsere erste Station ist die Yerevan Cascade, von der man, in 100m Höhe, einen wunderbaren Ausblick über die Stadt und auf den biblischen Berg Ararat hat. Hier erfahren wir viel Interessantes über Armeniens Hauptstadt Yerevan, die 782 v.Chr. gegründet wurde und damit eine der ältesten Hauptstädte der Welt ist – sogar älter als Rom.

    Am Fuße der Cascade haben wir Zeit, um die ausgestellten Kunstwerke aus aller Welt zu bewundern oder für einen gemütlichen Besuch in einem der vielen Cafés.

    Zu Fuß machen wir uns auf dem Weg von der Cascade, vorbei am Opernhaus, über die North Avenue, mit ihren exquisiten Geschäften namhafter Modeschöpfer, hin zum Republikplatz, der nicht nur abends Einheimische und Touristen mit Musik und Wasserspielen zum Verweilen einlädt. Ein Besuch in der Ararat Brandyfabrik ermöglicht uns eine Verkostung von zwei verschiedenen Brandysorten des Hauses.

    Am Abend treffen wir uns zum gemeinsamen Abendessen.

  • TAG 3, YEREVAN – AMBERT – BYURAKAN - GYUMRI

    Frühstück, Check-out.

    Auf unserem Weg in Richtung des höchsten Berges Armeniens, Aragats (4090m), biegen wir ab auf unsere erste OFFROAD-Strecke. Entlang einer beeindruckenden Schlucht geht es zur Ambert- Festung aus dem 7.Jh.. Nach dem Aufstieg auf die Festung werden wir oben mit der phänomenalen Aussicht über das Aragats-Tal belohnt. Es geht weiter, in nordwestlicher Richtung, nach Byurakan, wo wir bei einer armenischen Familie zu Mittag essen, mit einem wunderbaren Blick über das gesamte Ararat-Tal und auf den beeindruckenden biblischen Berg. Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg, vorbei am Berg Aragats, hin zur Stadt Gyumri, der zweitgrößten Stadt Armeniens.

    Ankunft im Hotel in Gyumri, Check-in.

    Nach einer kurzen Pause erkunden wir zu Fuß die wundervolle Stadt mit ihren kleinen alten Gassen, verspielten Details und der bekannten Kunsthandwerkerstrasse, in der uns Einblicke in die armenische Handwerkskunst gegeben werden.

    Im Zentrum der Stadt finden wir die Yot Verck-Kirche aus dem Jahre 1880.

    Am Abend werden wir mit ortstypischen Spezialitäten bei einem gemeinsamen Abendessen verwöhnt.

  • TAG 4, GYUMRI – TRCHKAN WASSERFALL – KURTAN – SANAHIN – HAGHPAT

    Frühstück, check-out.

    Wir starten heute in Richtung Nordosten. Kurz vor dem Dorf Toros biegen wir auf die OFFROAD-Strecke, in Richtung des Trchkan-Wasserfalls.

    Nach einem Mittagessen im Dorf Kurtan geht es weiter in die Stadt Sanahin. Etwas ausserhalb der Stadt, erbaut auf einem Plateau, umgeben von den grünen Hängen des Bazum-Berges, steht das Kloster Sanahin, eines der schönsten Klöster aus dem 10.Jh.. Dies ist auch der Grund, weshalb es von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

    Es geht weiter in unser Hotel im Dorf Haghpat. Check-in.

    Gemeinsames Abendessen in Haghpat mit nordarmenischen Spezialitäten.

  • TAG 5, HAGHPAT – DILIJAN

    Frühstück, check-out.

    Wir starten den Tag mit einem Besuch des Klosters Haghpat, ebenfalls erbaut im 10.Jh. und ebenfalls von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

    Anschließend fahren wir auf einer OFFROAD-Strecke in südlicher Richtung nach Dilijan. Unterwegs unterbrechen wir unsere Fahrt für ein Picknick in der Natur.

    Wir beenden den Tag in der Stadt Dilijan, im gleichnamigen Nationalpark. Die Stadt gilt, aufgrund ihrer Lage in einer grünen Gebirgslandschaft, als die Schweiz Armeniens und liegt umgeben vom kleinen Kaukasus-Gebirge. Hier besuchen wir das Kloster Goshavank aus dem 12.Jh..

    Ankunft und Check-in im Hotel in Dilijan.

    Gemeinsames Abendessen im Hotel.

  • TAG 6, DILIJAN – SEVAN – VARDENYANTS BERGPASS – YEGHEGIS - SISIAN

    Frühstück, Check-out.

    Wir verlassen Dilijan und fahren an den auf 1897m gelegenen Sevan-See, den größten See des Kaukasus.

    Hier steigen, wir über 250 Stufen, auf zum Sevanavank-Kloster, aus dem Jahre 870. Auch hier wieder werden wir mit einem wunderbaren Ausblick von der Halbinsel über den Sevan-See belohnt. Weiter geht unser Weg zur Orbelyan’s Karavanserei, einer gut erhaltenen Herberge aus dem Jahre 1331, die an der Seidenstraße liegt. Der Weg dorthin führt uns über den Bergpass des Vardenyants auf die Höhe von 2410m.

    Unser nächstes Ziel ist das Yeghegis Naturreservat, wo wir in der der Natur picknicken.

    Frisch gestärkt besuchen wir die Ruine der Festung von König Smbat aus dem 10.-11.Jh.. Die Festung liegt auf einem 1925m hohen Felsen. Die 2-3 Meter dicken Mauern über dem östlichen Steilabsturz in Verbindung mit der strategisch günstigen Lage machen deutlich, dass die Festung nur schwer einzunehmen war. Der Weg dorthin führt über eine enge Straße.

    Im Anschluss geht es weiter zur Stadt Sisian, vorbei am beeindruckenden Spandaryan-Stausee. Ankunft im Hotel in Sisian, Check-in.

    Gemeinsames Abendessen im Hotel.

  • TAG 7, SISIAN – TATEV – KHNDSORESK – SISIAN

    Frühstück.

    Heute führt uns unser Weg zum Tatev-Kloster aus dem Jahre 895-906. Dieses Kloster wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt, wohl auch, weil sich hier über 10000 Bücher und alte Schriften in der Kloster-Bibliothek befunden haben sollen. Das Kloster liegt gut geschützt an der Vorotan-Schlucht. Wir erreichen das Kloster auf Serpentinen über die alte Straße, vorbei an der Teufelsbrücke mit ihren warmen Quellen.

    Zurück fahren wir mit der längsten, im Oktober 2010 durch eine rennomierte schweizer Firma erbaute, Pendelbahn der Welt, 5750m weit, in das Dorf Halidzor. Hier essen wir bei einer armenischen Familie zu Mittag.

    Von hier fahren wir in das malerische Dorf Khndsoresk. Dieses Dorf ist aufgeteilt in einen alten und einen neuen Teil. Der alte Teil ist bekannt wegen seiner bizarren Felsformationen und zahlreichen Höhlen, von denen einige bis Mitte des 20.Jh. noch bewohnt waren. Nach einem Rundgang durch einige dieser Höhlen verlassen wir die Schlucht auf der anderen Seite, wo unsere Autos schon auf uns warten. Rückfahrt zum Hotel in Sisian.

    Gemeinsames Abendessen im Hotel.

  • TAG 8, SISIAN – ZORATS KARER - UKHTASAR – AGHAVNADZOR – ARENI – YEREVAN

    Frühstück, Check-out.

    Heute führt uns unser Weg zum wohl mystischsten Ort Armeniens, Zorats Karer, was soviel bedeutet wie „Machtvolle Steine“, weshalb es auch „Stonehenge“ Armeniens genannt wird. Die Formation der über 200 riesigen Basaltsteine stammt vermutlich aus dem 6.Jh. v.Chr. und lässt vermuten, dass es sich hierbei um ein Observatorium handelte.

    Im Anschluss fahren wir auf einer OFFROAD-Strecke auf den ca. 3300m hohen Berg Ukhtasar, vorbei am Ukhtasar-See. Hier haben wir die einzigartige Möglichkeit freiliegende Steinmalereien aus der Urzeit zu bewundern. Hier werden wir gemeinsam picknicken. Anschließend machen wir uns auf den Weg in das Wein-Dorf Areni, um in einem der Weinhäuser den aus der Areni-Traube gewonnenen Wein zu verkosten.

    Wir setzen unsere Fahrt fort durch das Ararat-Tal, mit vielen Frucht- und Wein-Plantagen. Auch hier geniessen wir wieder die wunderbare Aussicht auf den biblischen Berg Ararat.

    Ankunft im Hotel in Yerevan, Check-in.

    Gemeinsames Abendessen in Yerevan.

  • TAG 9, YEREVAN – GEGHARD – GARNI – YEREVAN

    Frühstück, Check-out.

    Heute machen wir einen Abstecher zum Geghard-Kloster, das früher Ajrivank hieß, was soviel bedeutet wie „Höhlen-Kloster“. Diesem Namen macht es auch alle Ehre, denn es besteht zum Teil aus in die Felsen geschlagene Höhlen, die in jahrelanger Arbeit mit Reliefs und Säulen wunderschön gestaltet wurden. Dies ist mit ein Grund, warum das Geghard-Kloster im Jahr 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

    Nach diesem beeindruckenden Besuch fahren wir weiter in die Stadt Garni, wo wir den einzigen noch im Kaukasus existierenden Sonnen-Tempel, gebaut im 1.Jh. im griechisch-römischen Stil, besichtigen. Die Schlucht, an deren Kante der Tempel erbaut wurde, verzaubert die Besucher mit ihren von Wind und Wetter ausgewaschenen Steinornamenten, in Form von Orgelpfeifen. Was ihnen den Namen „Symphonie der Steine“ einbrachte.

    Eine armenische Familie lädt uns anschliessend zu einem typischen Mittagessen in ihren Garten ein. Hierbei darf natürlich Lavasch nicht fehlen. Lavasch ist ein armenisches Brot, das in einem Erdofen gebacken wird. Uns wird es frisch gebacken mit Käse und Kräutern serviert.

    Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung.

    Gemeinsames Abendessen in der Stadt.

  • TAG 10, ABREISE

    Check-out und Transfer zum Flughafen.

9 Tage
  • Diese Reise ist das ganze Jahr über verfügbar

2 Passagere in einem Wagen

2.590,00 p.P
  • in einem geteilten Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag 280.00

3 Passagere i n einem Wagen

2.250,00 p.P
  • in einem geteilten Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag 280.00

4 Passagere in einem Wagen

1.990,00 p.P.
  • in einem geteilten Doppelzimmer
  • Einzelzimmerzuschlag 280.00

Im Reisepreis inbegriffen

    • Flug: Hamburg – Yerevan – Hamburg mit einem Zwischenstopp (andere deutsche Flughäfen auf Anfrage)
    • Transfer: Flughafen – Hotel – Flughafen
    • 3+, 4 Sterne Hotelaufenthalt
    • Halb- oder Vollpension wie im Programm beschrieben
    • Geländer Wagen
    • Eintrittskarten für die genannten Sehenswürdigkeiten
    • deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung vorort
    • Täglich eine Flasche Mineralwasser

Im Reisepreis nicht inbegriffen

  • Rücktritts- und Reiseversicherung
  • Einzelzimmerzuschlag

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Datum einfügen

  • KAREVANSERAI
  • SPITAKAVOR
  • UKHTASAR
  • KULTUR
  • KHNDSORESK
  • OFF-ROAD
  • OFF-ROAD
  • TRCHKAN VANDFALD
  • OFF-ROAD